Zurück zur Programmübersicht

Wach und spürend den Krisen unserer Zeit begegnen

Sonntag, 01.09.2024, 10:00
-18:30 Uhr
Heike-Pourian1.9

Matinee und Workshop mit Heike Pourian und Johannes Euler

Heike Pourian und Johannes Euler sind gerade dabei, zusammen mit einem Team die Wegwarte zu gründen, einen Lern- und Forschungsort für wahrnehmendes politisches Gestalten. Bekannt wurde Heike mit ihrem Buch „Wenn wir wieder wahrnehmen“.
Bei ihrem Besuch in Heckenbeck sprechen die beiden von ihrer tief im Commoning verwurzelten Vision, die künstlerische und somatische Arbeit für ebenso wichtig erachtet wie Wissen über  unsere Nervensysteme und Kenntnisse über (kommunal-)politische und verwalterische Entscheidungsprozesse. Die Mischung macht uns handlungs- und gestaltungsfähig.
Gern erzählen Heike und Johannes und beantworten Fragen dazu, warum ihnen diese Kombination so wichtig ist.


„Wir sprechen darüber, dass es in einer so wesentlich von der Wirtschaft bestimmten Gesellschaft keine tiefgreifende Veränderung ohne ökonomische Transformation geben kann. Commoning zeigt wohin die Reise gehen könnte. Darüber und über unsere Vision des Lern- und Forschungsraums Wegwarte werden wir berichten, laden zum Austausch ein und lernen einen anderen Umgang mit Geld kennen – durch eine
Beitragsrunde!“

Nachmittags folgt ein Workshop, der eine Ahnung davon vermittelt, wie politische Prozesse körperlich erlebbar sind. „Politisch“ bedeutet dabei nichts anderes als „die Gestaltung des Gemeinwesens“ – und das wiederum  ist die Fähigkeit eine gute Balance zu finden zwischen ICH und WIR,  zwischen dem individuellen und kollektiven Bedürfnissen und Notwendigkeiten, zwischen Freiheit und Verbindlichkeit. Wie können wir einander Resonazraum sein auf ganz eigene Art und Weise, dass darin etwas Größeres zum Klingen kommt?
Wir werden uns dabei viel im Raum bewegen, uns selbst und andere wahrnehmen und das gemeinsame Gefüge bezeugen, erfühlen und gestalten  – das ist sehr eng verwandt mit Joseph Beuys‘ Idee der „Sozialen Plastik“.

Keine Vorkenntnisse oder Bewegungserfahrung erforderlich, es ist möglich, nur am Vormittag zu kommen. Anmeldung erwünscht bis 27.8.
Zeiten:10-13 Uhr+15-18:30 Uhr

Beitrag:Vormittags:22€/Ganztags:48€ (Richtwerte)Spende nach Selbsteinschätzung per Beitragsrunde.

Reservierung und Kartenvorverkauf
Allgemeine Informationen

Nachricht an die Weltbühne